Die Augen der Frida Kahlo

Museum für zeitgenössische Kunst Naumburg

Galerie im Schlösschen
10. April – 10. Juli 2022

Virtueller Rundgang

In der Weltkulturerbe-Stadt Naumburg präsentiere ich im großzügigen Ambiente des städtischen Museums in der „Galerie im Schlösschen“ die multimediale Kunstausstellung „Die Augen der Frida Kahlo“. Zeitgleich wird das Theaterstück „Zwei Fridas“, welches ich als Autor gemeinsam mit dem Regisseur Stefan Neugebauer geschrieben habe, im Ratskellersaal des Theaters Naumburg uraufgeführt. 

Lasst euch von mir durch die Ausstellung führen …

Installation der Ausstellung

Solch edle und elegante Räume zu bespielen ist eine einzige Freude. Ich habe mich gefühlt wie ein Maler vor einer großen weißen Leinwand. Die Ausstellung ist komplex und umfangreich und wir benötigten für den Aufbau 4 Tage!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vernissage

Es ist vollbracht! Meine Fridas erblicken nun offiziell das Licht der Welt. Die Vernissage war außergewöhnlich gut besucht – das Interesse an den Bildern groß – die Feedbacks sehr berührend. Zur Begrüßung sprachen Oberbürgermeister Müller, Intendant Stefan Neugebauer und der Fotograf. Geh nun hin und gedeihe – oh du mein über alles geliebtes Herzensprojekt!

Trailer

Ein Trailer im Stil einer Rock-Oper – mit Gothic- Elementen, Chorus und fetter Typo. Die Ausstellung effektiv auf den Punkt gebracht. Like!

Dürerbundhaus Schloss Köthen  14. Juli - 21. August 22

Idyllisch gelegen am Schlosspark der Bach-Stadt Köthen erwachte das Dürerbundhaus nach einer Grundsanierung mit meiner Ausstellung aus einem jahrelangen Dornröschenschlaf. Wir waren alle geflasht über das große Interesse – die Vernissage und sämtliche  Sonderführungen waren voll ausgebucht.

Couven Museum Aachen  22. Okt. 22 - 26. Feb. 23

Fridas dritte Station im Jahr 2022 ist das altehrwürdige Couven Museum in Aachen. Eingebettet im Ambiente des 18. und frühen 19. Jahrhunderts bilden die exotisch wirkenden Fotografien einen rebellischen Kontrast zu Rokoko und Biedermeier. Mit durchschnittlich 200 Besuchern täglich hat die Ausstellung bei Publikum und Presse starke Resonanz. Das WDR Fernsehen bringt einen wunderbar komponierten Vierminüter über die Ausstellung mit einem Interview.

Video Galerie

Neue Videoclips mit Bildanalysen, Flamenco-Klängen und einem Blick hinter die Kulissen. Ein kleines Feature über den Ausstellungskatalog, Promo-Videos für die Audioguides und der Wow-Effekt beim Auspacken der ersten Großvergrößerung.

Private Collection

Diese Kassette ist für echte Frida Aficionadas – und  wurde von Berlins sympathischsten Buchbinder in traditioneller Handwerkskunst erstellt. Ein exklusives Sammlerstück mit einer weltweiten Auflage von nur 20 Exemplaren – vom Künstler signiert und mit Zertifikat.

"Fridas Selbstportraits sind wie ein magischer Spiegel, in dem der Betrachter findet, was er sucht"

Bert Loewenherz

Audio Galerie

Die Audioguides sind ein weiteres Highlight der Ausstellung – und lassen sich easy per QR-Code aufs Handy scannen. Die soulig-sinnliche Klangfarbe der Profisprecherin susannehauf.de und mein ungeschliffener Bassbariton bilden dabei ein spannendes akustisches Duett.

Bei keiner anderen Künstlerin sind Leben und Werk so unmittelbar miteinander verknüpft wie bei Frida Kahlo. Die Bildbeschreibungen ordnen die von mir inszenierten Fotos historisch ein und beleuchten Fridas wichtigste Lebensbereiche und zentralen Lebenskoordinaten.

Katalog

Zur Ausstellung erscheint ein 52- seitiger zweisprachiger Katalog mit einem Vorwort, einem ausführlichen Interview und 17 doppelseitigen Text- und Bildpräsentationen. Frida Kahlos Originalgemälde und meine fotografische Interpretation werden analysiert und verglichen. Ich berichte, wie es zu dem Fotoprojekt kam, von den vielen Herausforderungen in der Vorbereitungsphase, über die Hintergründe des Fotoshootings und wie Besucher*innen auf „Die Augen der Frida Kahlo“ reagieren.